Diachacco

Beschreibung:

2024 erstmals im Deckeinsatz, dürfen wir unseren Züchtern den sympathischen, typstarken internationalen Springsportler Diachacco anbieten. Grenzenloses Vermögen bei hervorragender Technik, Kampfgeist, ein hohes Maß an Körperelastizität, ergiebige Galoppade und ein erstklassiger Charakter zeichnen diesen aussergewöhnlichen Hengst aus. Über Jahre war er mit Niklaus Rutsche, Simone Blum und bis dato mit Dominik Juffinger erfolgreich in der schweren Klasse, u.a. siegreich in den Großen Preisen von Zillhofen, Chemnitz und Prag.

Diachacco's Pedigree kommt einem Feuerwerk an internationaler Parcours-Prominenz gleich. Er repräsentiert den westfälischen Stamm 353 der Flocke, welcher über eine aussergewöhnliche Leistungsdichte verfügt.

Vater: Diarado war Holsteiner Körsieger 2007 und holte 2010 die Bronzemedaille beim Bundeschampionat der fünfjährigen Springpferde. Er rangiert im aktuellen WBFSH-Ranking der Weltbesten Vererben als jüngster Vertreter sowohl bei den Springhengsten (12.) als auch bei den Vielseitigkeitshengsten (1.) in der Weltspitze.

Mutter: Chaccalou war erfolgreich in S-Springen und ist Vollschwester zum gekörten Hengst Chaloubet Tailormade, der international erfolgreich unter Sören Petersen läuft. Muttervater ist der Mecklenburger Elitehengst Chacco-Blue. Vorgestellt von Alois Pollmann-Schweckhorst und später Andreas Kreuzer, war er 2011 Dritter im Großen Preis von Aachen gewann 2012 den Großen Preis von Neumünster. Chacco Blue lieferte 522 S-erfolgreiche Springpferde, die bisher über 8 Millionen Euro ersprungen haben und ihren Erzeuger seit 2017 an der Spitze der WBFSH-Weltrangliste (2.) platzierten. Die Großmutter Pialou (Sportname: Baloupetra) war unter Markus Merschformann über Jahre erfolgreich in Großen Preisen und brachte neun sporterfolgreiche Nachkommen, von denen sechs Erfolge in Klasse S verzeichneten, u.a. Carinou/ Ludger Beerbaum und Comanche/ Meredith Michaels-Beerbaum. Mit dem vierfachen Weltcupsieger Baloubet du Rouet, dem westfälischen Jahrhundertvererber Pilot und dem in dieser Blutverbindung hoch bewerten Direx ist Spitzenleistung auch in den weiteren Generationen sicher garantiert.

Züchter: Gestüt Lewis, Steinfeld
Besitzer: Karin Haber, Azmoos


Gekört für Westfalen, ZVCH, andere Verbände auf Anfrage

Frisch- und TG-Sperma
200 Euro einmalige Bereitstellungsgebühr
600 Euro bei Trächtigkeit am 1.10.2024
(inkl. 24h-Lebendfohlengarantie)

Samenbestellung
Cookie Consent mit Real Cookie Banner