19-jähriger Hengst von

zur Übersicht   Beschreibung   Erfolge   Abstammung   Fotos   Videos

Flipper D'Elle Double Espoir Ibrahim The Last Orange
Quatrieme Espoir Plein d'Espoirs
Pavlova des Malais Jalisco B Alme
Gueule D'Amour Uriel
Erika de Cuves Iris Landai St. Brendan XX Milesian XX
Belladonna Ibrahim
Sylvia Marathon du Hazard Ultra Son
Karla III Cold Slipper (IE)

Beschreibung:

Französisches Leistungsblut

Mit Master de Menardiere bieten wir Ihnen einen Vererber mit auserlesenem französischen Leistungsblut an. Master de Menardiere präsentierte sich als Springspezialist im grossen Eleganzformat. Topmodern, im grossen Rahmen und mit erstklassiger Qualität am Sprung ausgestattet. Siebenjährige wurde Master de Menardiere von Andreas Brünz in Paris entdeckt. Nach nur kurzer Angewöhnungszeit setzte sich das Paar am CSI Donaueschingen mit einem 1. und 2. Rang bereits gehörig in Szene. Bis 2011 konnte sich der Amateur-Reiter mit seinem Hengst an nationalen und internationalen Turnieren 12 Siege und 74 Platzierungen in S*-S*** sichern. Seit 2012 unter dem Sattel von Hans-Dieter Dreher hat Master de Menardiere den Einstieg in die Königsklasse mit Bravur gemeistert. Sieg in der Finalprüfung der Baden-Württembergischen Meisterschaft, 2. Platz beim CSI*** Pforzheim und CSI-W Stuttgart, sowie Sieg im Grossen Preis vom CSI*** Chevenez. 2013 setzten Master de Menardiere und Hansi Dreher ihre Siegesserie bei den grossen internationalen Turnieren von Mannheim, Balve und Aachen fort und errangen viele vordere Platzierungen an den CSI's von Offenburg, Rotterdam und Albführen. Leider ist Master de Menardiere 2014 viel zu früh gestorben.

Vater: Das kleine Springgenie Flipper d‘Elle wurde mehrere Jahre unter dem Sattel von Laurent Goffinet (FRA) hoch erfolgreich im internationalen Springsport eingesetzt (GP Siege in Bremen und Saint-Lo, Nationenpreissieger in Gijon). Durch seine erfolgreichen Nachkommen sowohl im Spring-, wie auch im Vielseitigkeitssport, mischt sich Flipper d‘Elle unter die Riege der gewinnreichsten französischen Vererber. Über Double Espoir, einem der bestechendsten Vererber Frankreichs, hat er direkten Blutanschluss an den Jahrhunderthengst Ibrahim, der sich insgesamt 3x in Master de Menardiere‘s Pedigree wiederfindet. In seiner Mutterlinie findet man eine Reihe hochkarätiger Vererber wie Jalisco B, Alme und Uriel.

Mutter: Erika de Cuves brachte neben Master de Menardiere mit Hermes d‘Authieux den im grossen Springsport erprobten Omega de Menardiere. Ihr Vater, der Halbblüter Iris Landai, lieferte in Frankreich den gekörten Hengst Astus des Bois, sowie eine grosse Anzahl erfolgreicher Hengstmütter. So geht aus Erica de Cuves Halbschwester Oeuillet de France der bei A.E.S. gekörte Grand Prix Sieger Golisco Louvriere hervor. Weitere SF-gekörte Hengste aus Iris Landai-Mütter sind Edelf Bauchetiere, Numano du Veret, Opodium de Vivier und Espoir Breceen.

Züchter: Sylvie Boulanger, F- Romagny
Besitzer: Reitanlage Brünz GbR, D-Waldachtal

Zugelassen für Cheval Suisse, SF

TG-Sperma
Decktaxe: 200 Euro pro Dose

Erfolge:

Da Master de Menardiere primär für den Sport genutzt werden sollte, stand sein Zuchteinsatz, begrenzt auf einige wenige Stuten, im Hintergrund. Die, aus diesen wenigen Bedeckungen resultierenden Fohlen präsentierten sich sehr wüchsig, gut proportioniert und mit schöner Aufmachung. 2015 konnte sich das Hengstfohlen "Meilenstein" als Sieger in Marbach feiern lassen. Miss Master läuft inzwischen erfolgreich bis CSI 2* und auch Made in Germany und Malavita sind erfolgreich in Springpferdeprüfungen.